Stückholzkessel

Der moderne Stückholzkessel

Die Technik der Stückholzfeuerungen ganz allgemein und hier speziell beim Stückholzkessel hat sich in den letzten Jahren kontinuierlich weiterentwickelt und bietet heute viel größeren Komfort bei einer optimalen Verbrennung (Holzvergasung). Stückholzfeuerungen heute gewinnen Wärme mit einem hohem Wirkungsgrad und viel geringen Emissionen, als ältere Naturzugkessel, die noch von Hand gesteuert wurden. Stückholz ist naturbelassenes, luftgetrocknetes Holz mit einem Wassergehalt von max. 20%.

Es gibt inzwischen wieder eine ganze Reihe von Herstellern für moderner Stückholzkessel, auch Festbrennstoffkessel oder Feststoffkessel genannt. Die Stückholzkessel, die meist nur alle zwei Tage mit frischem Stückholz beschickt werden, haben moderne computergestützte Steuerungen und garantieren so eine optimale Holzvergasung.

Eigenschaften von Stückholzkesseln sind zum Beispiel:

  • extra großer Füllschacht – bis 0,5 Meter Scheitholz
  • robuste Ausführung – keine Einbauten im Füllschacht
  • bequeme Beschickung durch große schräge Fülltüre
  • ständig hoher Wirkungsgrad – über 93 %
  • problemlose, einfache Entaschung und Reinigung
  • geringer Bedienaufwand – leicht verständliche Regelung
  • lange Brenndauer durch automatische Leistungsanpassung
  • Modulierende Leistungsanpassung für ein hervorragendes Teillastverhalten
  • automatische Schwelgasabsaugung beim Öffnen der Fülltüre